UNSER BLOG

Mehr über uns & andere tolle, spannende Beiträge für euch!
 

Digitales Marketing

Was ist Digitales Marketing / digitale Werbung?

  • getyourad

Digitalisierung im Allgemeinen haben die Art und Weise, wie Menschen auf der ganzen Welt kommunizieren, verändert. Dies hat zu einer neuen Art des Marketings geführt. Gemeint ist Digitales Marketing - es umfasst sämtliche Marketingaufgaben die online ausgeführt werden. Digitale Marketingmaßnahmen werden über deinen Online-Auftritt, in den sozialen Kanälen, über E-Mail-Newsletter, Apps oder auf digitalen Werbeflächen vermarktet.

Digitale Werbung kann als Prozess zur Veröffentlichung verstanden werden. Einfach gesagt, ist es Werbung im Internet. In der Regel kaufst du für deine Marketingmaßnahmen digitale Werbeflächen. Das Werbematerial muss unterschiedlich aufbereitet sein, damit es in den verschiedenen Kanälen oder auf den unterschiedlichen Endgeräten optimal dargestellt wird.

Digitale Werbung ermöglicht dir flexibles und gezieltes Marketing. Morgens auf dem Weg zur Arbeit, beim Blick aufs Handy in der Bahn, abends beim Abrufen von E-Mails über den Laptop, in der Mittagspause auf dem Weg zum nächsten Bäcker oder samstags beim Frisör: Digitales Marketing ist heutzutage überall präsent.

So kannst du Digitales Marketing für dein Geschäft nutzen

Es gibt idealerweise einen Markt für dein Produkt oder die Dienstleistung, die dein Unternehmen anbietet. Auf diesem Markt gibt es Angebot und Nachfrage. Wenn das Angebot durch Werbung gefördert und entsprechend vom Produzenten erhöht wird, erhöht sich im Gegenzug entsprechend die Nachfrage, in Richtung eines Marktgleichgewichtes.

Digitales Marketing für dein Geschäft erfolgreich nutzen

Lokales Marketing

Der allererste Schritt zur Nutzung des digitalen Marketings ist die Steigerung der Bekanntheit deines Unternehmens und die Maximierung deines Gewinns. 70% der Menschen in Deutschland kaufen lokale Produkte und Dienstleistungen. Schalte regional effiziente und zielgesteuerte Werbemaßnahmen, nutze dabei alle Kanäle die dir zur Verfügung stehen.

In der Regel suchen die Menschen heute, auch Online, erstmal nach lokalen Anbietern oder werden beispielsweise beim Einkaufen oder beim Gang zum Bäcker auf andere lokale Unternehmen aufmerksam. Google zum Beispiel ist maßgeblich, um dein Unternehmen online zu finden. Dein Unternehmen sollte also mindestens lokal in Suchmaschinen gefunden werden, zum Beispiel mit einem „Google My Business“ Eintrag.

Ziel ist es, in deiner Region mehr Bekanntheit zu erlangen und sich mit deinem Unternehmen von der lokalen Konkurrenz abzuheben. Die Menschen suchen Online nach Unternehmen, um Dienstleistungen und Produkte zu erwerben.

Content Marketing

Der nächste Schritt ist das Content-Marketing (Content = Inhalt). Bei Unternehmen, die am meisten Content liefern sind die Chancen am höchsten, viel zu verkaufen und somit höhere Gewinne zu erzielen. Um Content-Marketing für dein Unternehmen zu nutzen, musst du damit beginnen, hochwertige und problemlösende Inhalte zu erstellen. Es reicht nicht mehr aus, nur eigene Produkte oder Dienstleistungen zu vermarkten. Deine Inhalte solltest du anschließend zum richtigen Zeitpunkt und in der richtigen Qualität an deine Zielkunden verteilen.

Social Media Marketing

Social Media ist zu einer, wenn nicht sogar zu der stärksten Kraft in unserem täglichen Leben geworden. Sogar Radio- und Fernsehsender nutzen soziale Medien, um die Reichweite und Bekanntheit ihrer Programme zu erhöhen. Mithilfe deines Social-Media-Auftritts und großartiger Inhalte kannst du dein Publikum ansprechen. Den digitalen Verkehr und damit das Interesse deiner Kunden kannst du infolgedessen von Social-Media-Plattformen auf deine Webseite oder deinen eigenen Shop lenken, damit ein Kauf durchgeführt werden kann. So präsentierst du dich und deine Produkte dort, wo Menschen sich gerne aufhalten, in diesem Fall „in“ den sozialen Medien.

Suchmaschinenmarketing (SEM)

 Der Bundesverband Digitale Wirtschaft schreibt: „Suchmaschinenmarketing umfasst alle Maßnahmen zur Gewinnung von qualifizierten Besuchern über Suchergebnisseiten in Suchmaschinen“ (Quelle: BVDW). Du solltest Suchmaschinen in deiner digitalen Marketingstrategie nicht ignorieren, sondern nutzen! Suchmaschinen wie Google und Bing sind digitale Orte für Menschen, die nach Informationen über ihre Bedürfnisse, Probleme und Wünsche suchen. Kostenpflichtige Werbeanzeigen in Suchmaschinen (SEA = Search Engine Advertising) verhelfen dir, neue Kunden zu gewinnen. Die darin enthaltene Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist eine weitere Strategie, welche langfristig dafür sorgt, dass deine Produkte oder Dienstleistungen in den Suchmaschinen angezeigt werden.

mobile Endgeräte nutzen für digitales Marketing

Mobiles Marketing

Die Rate der Handynutzer steigt astronomisch. Das bedeutet, dass du einen Weg finden musst, mobile Geräte und mobile Kommunikationskanäle zu nutzen, um dein Geschäft zu fördern und deinen Absatz zu erhöhen. WhatsApp, Instagram oder Snapchat sind Apps, die auf Mobilgeräten nahezu jede Minute von zahlreichen potenziellen Interessenten genutzt werden. Um ins Spiel zu kommen und digitales Marketing auf diesem Weg zu nutzen, musst du Strategien entwickeln, um mithilfe solcher Apps gewisse Services anzubieten.

 

Warum wir dir das alles erklären?

  • Weil wir dir einen echten Mehrwert bieten wollen!
  • Weil wir wollen, dass du mit deinem Unternehmen noch erfolgreicher bist!
  • Weil wir dir einen echten Mehrwert bieten wollen!

 


 

Nützliche Links:

Statistik über Handynutzung - bei Statista

Statistik Internetnutzung nach Altergruppen – bei destatis.de

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.